Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


warum_li_bei_autarken_anlagen_fehl_am_platz_ist

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Both sides previous revision Previous revision
warum_li_bei_autarken_anlagen_fehl_am_platz_ist [2017/11/24 10:47]
pezibaer
warum_li_bei_autarken_anlagen_fehl_am_platz_ist [2017/11/24 10:48] (aktuell)
pezibaer
Zeile 8: Zeile 8:
 Der Hauptfehler hinter jeder Argumentation das LI soviel länger halten würde, bezieht sich auf die hohe Zyklenanzahl bei tiefem DOD, und des dadurch gegeben Preis/​Leistungsverhältnisses. Es wird immer gegen maximal entnehmbare KWH gerechnet wird, das ja prinzipiell nicht falsch ist, "​ABER" ​ der Denkfehler bei Inselanlagen ist: Niemand kann diese Zyklen im Sinne des notwendigen Puffers bei einer Insel mit LI jemals nutzen bedingt durch die notwendige Speichergröße!!! Der Hauptfehler hinter jeder Argumentation das LI soviel länger halten würde, bezieht sich auf die hohe Zyklenanzahl bei tiefem DOD, und des dadurch gegeben Preis/​Leistungsverhältnisses. Es wird immer gegen maximal entnehmbare KWH gerechnet wird, das ja prinzipiell nicht falsch ist, "​ABER" ​ der Denkfehler bei Inselanlagen ist: Niemand kann diese Zyklen im Sinne des notwendigen Puffers bei einer Insel mit LI jemals nutzen bedingt durch die notwendige Speichergröße!!!
  
-Eine Korrekt ausgelegte Insel mit Lithium wird im besten Fall nur 2000 von 6000 Zyklen nutzen können wenn man einen realistische Lebensdauer des Batteriesystems annimmt. Nicht mal bei einen korrekt ausgelegte Stationäre Bleibatterie welche nur 2500 Zyklen DOD50 besitzt kann mann innerhalb von 25 Jahren die Batterie Zyklentechnisch aufbrauchen. Wie soll das dann bei einem DOD50 6000 Lithium Batterie ​gehe. Wenn man von 25Jahren Elektronik ​Lebensdauer ausgeht?+Eine Korrekt ausgelegte Insel mit Lithium wird im besten Fall nur 2000 von 6000 Zyklen nutzen können wenn man einen realistische Lebensdauer des Batteriesystems annimmt. Nicht mal bei einen korrekt ausgelegte Stationäre Bleibatterie welche nur 2500 Zyklen DOD50 besitzt kann mann innerhalb von 25 Jahren die Batterie Zyklentechnisch aufbrauchen. Wie soll das dann bei einem DOD50 6000 Lithium Batterie ​gehenm unter anbetracht das man von 25 Jahren ​Lebensdauer ​der Elektronik ​ausgeht?
  
 **Einfaches Beispiel:** **Einfaches Beispiel:**
warum_li_bei_autarken_anlagen_fehl_am_platz_ist.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/24 10:48 von pezibaer